Hof Laig Seminarhaus
Seminar - und Tagungshaus

Neuigkeiten

New Identity

 

Der Transformationsprozess mit Aleesha Henneke

Henneke_2017_c_AngelavonBrill_6.jpg

Wer bist du wirklich und welche deiner Potenziale warten darauf, entdeckt zu werden?

In jedem Menschen gibt es einen ursprünglichen Teil, der oft tief verborgen unter traumatischen Erlebnissen versteckt ist. Jede Kindheit ist voller Wunder aber auch voller Schmerzen, da Kinder äußerst verletzlich sind. Dieser ursprüngliche Teil umfasst die Gesamtheit seiner Gefühle, den Urgrund seiner Lebendigkeit, Offenheit, Verspieltheit, Begeisterungsfähigkeit, Leidenschaft und Kreativität.
Kinder entwickeln – indem sie Gefühle und Empfindungen abspalten-  gegen frühe psychische Verletzungen Schutzmechanismen, die sich z. B. als Kontroll- oder übertriebenes Sicherheitsbedürfnis äußern können. Was damals überlebenswichtig war, behindert den Erwachsenen in seiner Entwicklung.
Durch diese Schutzmechanismen ist der ursprüngliche Teil mit seiner Lebendigkeit verschüttet und der Erwachsene hat keine Verbindung mehr zu diesen Energien, so dass sich sein Leben leer und freudlos anfühlen kann.
Viele Menschen versuchen vergeblich, diese Leere mit dem Konsum von materiellen Dingen zu füllen oder bekämpfen psychische Schmerzen, anstatt sie zu beobachten, anzunehmen und dadurch zu transformieren und in Ressourcen zu verwandeln.
Bei der New-Identity-Arbeit geht es darum, psychische Verletzungen und mögliche Traumata zu heilen, um aus den ursprünglichen Kraftquellen kreative Energien schöpfen zu können. Wenn wir bereit sind, den Teil in uns der leidet anzusehen, kann der Prozess der Individuation (Selbstverwirklichung) sich entfalten. Probleme, die wir gemeistert haben, lassen uns reifen und wachsen und führen uns zu unentdeckten Schätzen unseres Lebens.
In diesem Workshop geht es darum, in Verbindung mit dem inneren Reichtum unseres ursprünglichen Potenzials und unserer Spiritualität zu wachsen und aufzublühen, um uns auf einer tieferen Ebene wahrzunehmen. In diesem Prozess können wir Opfermuster auflösen, die Verantwortung für das eigene Leben übernehmen und damit vom Opfer zum Gestalter unseres Lebens werden.
Wenn wir uns mit unserem Inneren verbinden, also unsere eigenen Ressourcen aktivieren, kann uns das körperlich und geistig verjüngen und Wandlung und Wachstum ermöglichen.
Statt auszubrennen ... für das Leben brennen!

In einem intensiven Selbsterfahrungs- und Selbsterkenntnisprozess arbeiten wir u. a. mit: Achtsamkeitsübungen, Inner-Child-Work, Rückführungen, New Identity Process (Bonding), Wahrnehmungstraining, Bewegungskunst, Meditation, System- / Trauma- und Familienaufstellungen.

20. - 24.11. 2019
Seminargebühr: 720 € + Unterkunft und Verpflegung.

 
Frauke Eversmann